28.02.2020, 10:29 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Elbtonal Percussion geben ein Konzert in Emlichheim

Vier Meister des Schlagwerks (Elbtonal Percussion) treten am 13. März in der Aula des Schulzentrums in Emlichheim auf. Das Konzert läuft im Rahmen von Konzept Kultur. Beginn ist um 20 Uhr.

Elbtonal Percussion besteht aus Jan-Frederick Behrend, Andrej Kauffmann, Stephan Krause und Sönke Schreiber. Foto: Waberseck

Elbtonal Percussion besteht aus Jan-Frederick Behrend, Andrej Kauffmann, Stephan Krause und Sönke Schreiber. Foto: Waberseck

Emlichheim Die Initiatoren von Konzept Kultur präsentieren am 13. März um 20 Uhr Elbtonal Percussion in der Aula des Schulzentrums in Emlichheim. Die vier virtuosen Schlagwerker beherrschen den „kreativen Crossover“ aus Klassik, Jazz und Weltmusik einfach genial. Sie verwandeln jede Bühne in einen Wald aus Schlaginstrumenten. Ein optisch beeindruckendes Instrumentarium – ein ästhetisches „Klang-Massiv“ aus Trommeln, Becken und Gongs aus aller Welt, bereichert durch Marimba- und Vibraphone, sowie eine Sammlung zweckentfremdeter Alltagsgegenstände und sonderbarer Metall-Trash-Instrumente. Dazu noch eine Prise Live-Electronic, damit ist der für das Quartett typische „Hamburg Sound of Percussion“ perfekt.

Die vier Musiker Jan-Frederick Behrend, Andrej Kauffmann, Stephan Krause und Sönke Schreiber touren seit 1996 durch die Länder. Zweimal begeisterten sie auch schon das Emlichheimer Publikum. Sie spielen in ganz Europa, Südamerika, Japan und China. Sie sind regelmäßig Gast bei internationalen Festivals, unter anderem bei dem Schleswig-Holstein Musik Festival, der Jazz-Baltica, dem NCPA und dem International Percussion Festival Beijing (CHN). Sie veröffentlichten bisher 9 CDs und zwei DVDs und arbeiteten mit vielen nationalen und internationalen Künstlern zusammen, zum Beispiel mit der Marimba-Virtuosin Keiko Abé, der Gruppe Quadro Nuevo und Steward Copeland („The Police“). Weiterhin wirken sie musikalisch bei verschiedenen internationalen Filmproduktionen mit, wie „Der Baader-Meinhof-Komplex“, „Sein Letztes Rennen“ oder „Pets United“. Die vier Schlagwerker bereiten ihrem Publikum mit ihrer Show einen unvergesslichen Abend. Die Aula verwandelt sich dabei in einen einzigartigen Erlebnisraum, der mit atemberaubenden, präzis-virtuosen Klangspielen gefüllt wird, welche die Zuhörer in ihren Bann ziehen und nicht mehr loslassen.

Karten für diesen mitreißenden Abend gibt es in Hannes Laden und im Büro des VVV in Emlichheim sowie in allen Proticket-Vorverkaufsstellen zum Preis von 19,50 Euro. An der Abendkasse ist ein Zuschlag von 2 Euro zu zahlen. Die Inhaber der GN-Card erhalten 1,50 Euro, Schüler, Studenten und Mitglieder der Bürgergemeinschaft Emlichheim 3 Euro Rabatt. Kartenbestellungen sind auch unter der Telefonnummer 05943 9992915 oder online auf www.konzept-kultur.de möglich.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus