Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.04.2018, 14:56 Uhr

Drei Jugendliche bei Unfall mit frisierten Rollern verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der Industriestraße in Emlichheim sind am Freitagabend zwei 15-jährige Rollerfahrerinnen leicht und eine 17-Jährige schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben waren sie auf frisierten Rollern unterwegs.

Drei Jugendliche bei Unfall mit frisierten Rollern verletzt

Schneller als erlaubt waren die verunglückten Rollerfahrerinnen in Emlichheim laut Polizei unterwegs. Symbolfoto: dpa

gn Emlichheim. Die beiden 15-jährigen Rollerfahrerinnen seien nach eigenen Angaben auf ihren Rollern mit circa 50 km/h hintereinander auf der Industriestraße in Richtung Neuerostraße unterwegs gewesen, berichtete die Polizei am Sonnabend. Die Vordere bog demnach ohne Vorankündigung nach rechts in die Straße Am Grenzlandheim ab. Das bemerkte die Hintere zu spät und es kam zum Zusammenstoß. Hierbei verletzten sich beide Fahrerinnen leicht. Eine 17-Jährige, die als Mitfahrerin auf dem hinteren Roller saß, zog sich bei dem Aufprall schwere Verletzungen zu. Sie wurde mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei spricht bei den Fahrzeugen von „frisierten Rollern“. Denn nach Angaben der Fahrerinnen fuhren die Roller zum Zeitpunkt des Unfalls circa 50 km/h. Da beide Fahrerinnen lediglich eine Mofa-Prüfbescheinigung vorlegen konnten, wird nun gegen beide unter anderem wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.