Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
29.01.2020, 17:36 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Bau-, Wohn- und Immobilienmesse vom 7. bis 9. Februar

Vom 7. bis zum 9. Februar findet zum 19. Mal die Bau-, Wohn- und Immobilienmesse in der Vechtetalhalle in Emlichheim statt. Die Messe kann eine Rekordbeteiligung verzeichnen. 35 regionale Aussteller werden ihre Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Die Emlichheimer Vechtetalhalle wird wieder zum Messezentrum, wenn zahlreiche Aussteller zu den Themen Bauen und Wohnen informieren.Foto: privat

Die Emlichheimer Vechtetalhalle wird wieder zum Messezentrum, wenn zahlreiche Aussteller zu den Themen Bauen und Wohnen informieren.Foto: privat

Emlichheim Wenn die Vechtetalhalle in Emlichheim vom 7. bis zum 9. Februar zum bereits 19. Mal Schauplatz der Bau-, Wohn- und Immobilienmesse wird, kann die Messe eine Rekordbeteiligung an Ausstellern verzeichnen. 35 regionale Aussteller werden ihre Produkte und Dienstleistungen an den drei Messetagen präsentieren. Sie lassen dabei keine Fragen zu den Themen Bauen, Wohnen, Energiesparen, Modernisieren, Immobilien und so weiter offen. Der Eintritt ist wie immer frei.

Die Schirmherrin der Veranstaltung, Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters, eröffnet am Freitag, 7. Februar die Messe offiziell. Ab 16 Uhr öffnen sich die Türen für die Besucher. Am Sonnabend beginnt die Messe um 12 Uhr und am Sonntag um 11 Uhr. Ende ist an allen drei Tagen um 18 Uhr.

In ihrem Grußwort unterstreicht Daniela Kösters die Bedeutung der Veranstaltung: „Die Messe erfreut sich in der Region einer ungebrochenen Beliebtheit und bietet jedes Jahr eine hervorragende Informationsplattform, auf der die neuesten Trends und Entwicklungen vorgestellt werden.“ Die Samtgemeinde ist ideeller Träger der Messe. „Charakteristisch für die Baumesse ist ihre angenehme und offene Atmosphäre, ganz wesentlich zurückzuführen auf das Ambiente der Vechtetalhalle“, heißt es von den Veranstaltern. Bereichert wird die Messe auch in diesem Jahr durch Fachvorträge zu aktuellen Themen wie Baufinanzierung und Energieeffizienz.

Die 35 Aussteller nutzen den Messetermin, um mit Bau- und Modernisierungsinteressierten, Fachplanern und wichtigen Entscheidungsträgern in persönlichen Kontakt zu treten. Den Besuchern dient die Fachmesse als Orientierungshilfe für Kauf- und Investitionsentscheidungen. Ob es um attraktives Wohnen, den Kauf einer Bestandsimmobilie oder den Bau eines neuen Eigenheims geht, ob um Renovierung oder Modernisierung oder um die Finanzierung einer geplanten Energiesparmaßnahme – auf der Messe können Interessierte die richtigen Ansprechpartner finden.

Die Samtgemeinde informiert an ihrem Stand in diesem Jahr über die aktuellen Baugebiete „Stöfferskamp“ am Coevorden-Piccardie-Kanal in Emlichheim und in den Mitgliedsgemeinden Hoogstede, Laar und Ringe. Auch das neue Ortskernentwicklungskonzept Emlichheim ist Teil der Präsentation.

Weitere Informationen, wie etwa einen Hallenplan und eine Liste der Fachvorträge, gibt es online auf www.baumesse-emlichheim.de.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Corona-Virus