Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
30.03.2020, 10:25 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

80 neue Nistkästen in Hoogstede-Tinholt gebaut

Zur Eindämmung der Ausbreitung der Eichenprozessionsspinner erstellten Bürger aus Hoogstede-Tinholt 80 Nistkästen. Sie wurden in der vergangenen Woche in Tinholt verteilt.

Bürger aus Hoogstede-Tinholt haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Foto: privat

Bürger aus Hoogstede-Tinholt haben sich mächtig ins Zeug gelegt. Foto: privat

Hoogstede In letzter Zeit wurde ja schon häufiger über den Bauboom bei Nistkästen berichtet. Im Hoogsteder Ortsteil Tinholt wurde hierzu eine Aktion gestartet, als klar wurde, dass der Corona-Virus keinen Bogen um die sonst so verschonte Grafschaft macht und der „Tag für mein Hoogstede“ im April ausfällt. Als kleiner Beitrag zum Umweltschutz und zur Eindämmung der EPS-Ausbreitung wurden über 80 Nistkästen erstellt. Es wurde eine stabile und leicht zu reinigende Bauart gewählt. Die Nistkästen wurden am vergangenen Freitag in ganz Tinholt verteilt und aufgehängt. Das Material hat die Jagdgenossenschaft Tinholt gespendet. Aufgrund der Corona-Kontaktsperre fand die Fertigung der Nistkästen leider nicht in größerer und geselliger Runde statt. „Trotzdem ist es eine gelungene Aktion, die hoffentlich auch von den Meisen mit Freude angenommen wird“, so die Initiatoren, die namentlich nicht genannt werden wollen.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

Karte

Corona-Virus