Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.09.2017, 14:01 Uhr

6. „Emlichheim Classics“ ziehen viele Blicke auf sich

Als Publikumsmagnet haben sich am Sonntag die 6. „Emlichheim Classics“ erwiesen. Rund 70 Fahrzeuge standen am Nachmittag auf der Wiese vor dem Haus Ringerbrüggen und zogen die Blicke der Herbstfestbesucher auf sich.

6. „Emlichheim Classics“ ziehen viele Blicke auf sich

Seltene Anblicke boten sich den Herbstfestbesuchern am Sonntagnachmittag. Foto: Andre Berends

gn Emlichheim. Die Teilnehmer der Ausstellung kamen zum größten Teil aus der Grafschaft, aber auch aus den Niederlanden fanden viele Oldtimerfahrer den Weg zum Haus Ringerbrüggen. Und so mancher Besitzer ließ sich nicht lumpen und öffnete auch die Motorhaube für die Fans alter Autos.

Bildergalerie

6. Emlichheim Classics

/

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

© Berends, Andre

Die große Ausstellung bildete den Abschluss einer Ausfahrt, die am Vormittag begonnen und die Teilnehmer bei bestem Wetter auf verschlungenen Wegen abseits der großen Hauptverkehrsstraßen zum Schloss Clemenswerth nach Sögel geführt hatte. Sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückweg überquerte die Kolonne, an deren Ende zur Absicherung ein Servicewagen fuhr, die deutsch-niederländische Grenze.

Organisiert worden war die Veranstaltung von Thomas Oppel aus Emlichheim und Wilhelm Roelofs aus Ringe, die mit ihren Oldtimern ebenfalls an der Ausfahrt teilnahmen.

Karte

Nichts verpassen!

Meine GN: Persönliche Homepage

Regelmäßig informiert: Newsletter abonnieren

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.