Grafschafter Nachrichten
09.09.2018

3700 Euro für Meisterschaft in Emlichheim

3700 Euro für Meisterschaft in Emlichheim

Die Sparkasse spendet 3700 Euro an den Reit- und Fahrverein Emlichheim. Es freuen sich (von links) Karsten Stroot, Rene Jeurink, Marlena Brenner, Henrich Lucas, Kutscher Jörg Zwiers, Albert-Jan Helweg und Anja Köhler. Foto: Hille

Die Sparkasse spendet 3700 Euro an den Reit- und Fahrverein Emlichheim. Mit Hilfe des Geldes werden die Weser-Ems-Meisterschaften der Zweispänner ausgetragen.

Emlichheim Zahlreiche Pferde und Reiter werden am kommenden Wochenende auf dem Gelände des Reit- und Fahrvereins Emlichheim erwartet. Im Rahmen der Landesmeisterschaften der Zweispänner treten am 15. und 16. September bis zu 100 Gespanne aus dem Raum Weser-Ems gegeneinander an.

Die Zuschauer werden nah am Geschehen sein, sie können beobachten, wie die Teilnehmer mit ihren Kutschen die Dressur fahren, einen Kegelparcours absolvieren und als Abschluss die Marathonfahrt durch das Gelände bestreiten. An sechs festen Hindernissen werden sich die Marathonfahrer messen lassen. Zu diesem spektakulären Turnier erwartet der Reit- und Fahrverein Emlichheim sehr viele Zuschauer auf dem Gelände zwischen der Wildestraße und der Vechte.

Der Verein trägt die Meisterschaft bereits zum zweiten Mal aus, berichtet der Vorsitzende Heinrich Lucas. „In den letzten Jahren haben wir kontinuierlich darauf hingearbeitet, solche großen Turniere stemmen zu können“, sagt Lucas. Der Zusammenhalt im Verein sei groß, berichtet Lucas. Reiter und Gespann-Fahrer unterstützen sich bei den Vorbereitungen ihrer Turniere gegenseitig. Neben der Arbeit der Vereinsmitglieder sind für den Reit- und Fahrverein Sponsoren besonders wichtig, damit solche Veranstaltungen möglich werden. Mit 3700 Euro unterstützt die Kreissparkasse das anstehende Turnier. „Wir unterstützen es, weil wir das ehrenamtliche Engagement fördern wollen“, sagt Albert-Jan Helweg von der Sparkasse in Emlichheim bei der symbolischen Scheckübergabe. Heinrich Lucas und seine Vereinsmitglieder freuen sich über die Zuwendung: „Unterstützung ist wichtig, denn ohne Sponsoren ist so was kaum machbar.“ Das die Arbeit des Reit- und Fahrvereins Früchte trägt, liegt auf der Hand. Mit Jörg Zwiers haben die Emlichheimer sogar den amtierenden deutschen U-25 Meister im Zweispännerfahren unter den Vereinsmitgliedern. Bei seinem Heimturnier wird Jörg Zwiers natürlich dabei sein, er erhofft sich ein gutes Abschneiden. Spektakuläre Szenen können die Zaungäste auf jedenfalls erwarten. hi

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.