08.08.2022, 18:36 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

„Extremistische Aktion“

Wirtschaftsministerium geht gegen Video Rechtsextremer vor

In sozialen Medien wird ein Video Rechtsextremer verbreitet, das Bundeswirtschaftsminister Habeck als Schuldigen in einem Prozess darstellt. Der sächsische Verfassungsschutz spricht von einer „extremistischen Aktion“.

Robert Habeck ist Opfer einer Video-Inszenierung Rechtsextremer im Internet geworden. Foto:Soeren Stache/dpa

© Soeren Stache/dpa

Robert Habeck ist Opfer einer Video-Inszenierung Rechtsextremer im Internet geworden. Foto:Soeren Stache/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.