Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
15.11.2019, 17:16 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Weiteres Todesopfer nach Zusammenstößen in Hongkong

Innerhalb eine Woche sterben bei den sich zuspitzenden Protesten in Hongkong zwei Menschen. Zunächst stürzte ein Demonstrant von einem Parkhaus, nun wurde ein alter Mann von einem Pflasterstein getroffen. Die Regierung macht „Randalierer“ verantwortlich.

Ein Demonstrant testet eine selbstgebaute Schleuder, bei der ein gelber Helm zwischen Spanngummis sitzt, in der Nähe der Hong Kong Baptist University. Foto: Kin Cheung/AP/dpa

Ein Demonstrant testet eine selbstgebaute Schleuder, bei der ein gelber Helm zwischen Spanngummis sitzt, in der Nähe der Hong Kong Baptist University. Foto: Kin Cheung/AP/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick