Wir recherchieren für Sie - Tag für Tag.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
ekemper3
Elisabeth Kemper,
Redakteurin
Aktualisiert: 24.09.2022, 15:22 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Vor den Wahlen

Weiter Aufregung in Italien um Berlusconi und von der Leyen

Nach einem kurzen und von heftigen, politischen Attacken bestimmten Wahlkampf wird in Italien am Sonntag gewählt. Am Tag davor halten sich nicht alle Parteien an den Kampagnenstopp.

Italien wählt am 25. September ein neues Parlament. Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi mischt wieder mit und irritiert mit Aussagen zum Krieg in der Ukraine. Foto:Oliver Weiken/dpa

© Oliver Weiken/dpa

Italien wählt am 25. September ein neues Parlament. Ex-Ministerpräsident Silvio Berlusconi mischt wieder mit und irritiert mit Aussagen zum Krieg in der Ukraine. Foto:Oliver Weiken/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.