gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Mit GN-Online bist du jederzeit top informiert.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
lstrempel
Laura Strempel,
Redakteurin
Aktualisiert: 25.01.2020, 15:54 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Viele Fragen nach Schüssen in Rot am See

Sechs Menschen haben in Rot am See ihr Leben verloren. Sie starben durch Schüsse aus der Waffe eines 26-Jährigen, der mit allen Opfern verwandt war. Während die Polizei nach dem Motiv des Mannes sucht, steht auch das Waffenrecht wieder zur Diskussion.

Mitarbeiter der Spurensicherung vor dem Haus, in dem mehrere der erschossenen Menschen mit dem mutmaßlichen Schützen lebten. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Mitarbeiter der Spurensicherung vor dem Haus, in dem mehrere der erschossenen Menschen mit dem mutmaßlichen Schützen lebten. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.