Aktualisiert: 22.02.2022, 12:58 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

UN-Experte: Russland und China liefern Waffen an Myanmar

Mwe Tone war eines von zwei Dörfern, die nach Angaben von myanmarischen Nachrichtenagenturen Ende Januar von Soldaten niedergebrannt wurden. Sie glauben, dass die Soldaten nach Mitgliedern einer bewaffneten Miliz suchten, die sich gegen die Militärregierung stellt. Foto: --/AP/dpa

Mwe Tone war eines von zwei Dörfern, die nach Angaben von myanmarischen Nachrichtenagenturen Ende Januar von Soldaten niedergebrannt wurden. Sie glauben, dass die Soldaten nach Mitgliedern einer bewaffneten Miliz suchten, die sich gegen die Militärregierung stellt. Foto: --/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus