21.09.2022, 22:33 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Russische Invasion

Ukraine: Separatisten lassen zehn gefangene Ausländer frei

Die Separatisten in der Ostukraine wollten ausländische Kriegsgefangene als Söldner verurteilen lassen. Dabei drohte den Männern die Todesstrafe. Nun sind zehn von ihnen frei.

Soldaten der Miliz der „Volksrepublik“ Donezk gehen an beschädigten Wohnhäusern in Mariupol vorbei. Foto:Alexei Alexandrov/AP/dpa

© Alexei Alexandrov/AP/dpa

Soldaten der Miliz der „Volksrepublik“ Donezk gehen an beschädigten Wohnhäusern in Mariupol vorbei. Foto:Alexei Alexandrov/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.