Aktualisiert: 27.05.2019, 15:42 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

US-Präsident Trump will keinen Regimewechsel im Iran

Sumo, Golf und Audienz beim Kaiser - Japan zieht alle Register, um Präsident Trump vor schwierigen Handelsgesprächen zu besänftigen. Dem großen Glanz des Staatsbesuchs steht eine magere politische Ausbeute gegenüber.

Donald Trump (2.v.r) und Japans Kaiser Naruhito (r) sowie First Lady Melania (2.v.l) und Kaiserin Masako (4.v.l) im Kaiserpalast. Foto: Issei Kato/Pool Reuters/AP

Donald Trump (2.v.r) und Japans Kaiser Naruhito (r) sowie First Lady Melania (2.v.l) und Kaiserin Masako (4.v.l) im Kaiserpalast. Foto: Issei Kato/Pool Reuters/AP

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus