Aktualisiert: 05.01.2020, 22:00 Uhr / Lesedauer: ca. 6min

Parlament im Irak fordert Abzug der US-Truppen

Während Hunderttausende Abschied nehmen vom getöteten General Soleimani, schickt US-Präsident Trump neue Drohungen gen Teheran. Und der Unmut gegen die Amerikaner wächst: Das Parlament im Irak fordert, dass die rund 5000 dort stationierten US-Soldaten das Land verlassen.

Bei einer pro-iranischen Kundgebung im pakistanischen Islamabad halten zwei Mädchen Masken des iranischen Generals Soleimani. Foto: Anjum Naveed/AP/dpa

Bei einer pro-iranischen Kundgebung im pakistanischen Islamabad halten zwei Mädchen Masken des iranischen Generals Soleimani. Foto: Anjum Naveed/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus