31.07.2021, 05:26 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

„Trotzt mit Hintern dem Sturm“: was Vieh bei Unwetter macht

Drei Kühe stehen auf ihrer zum großen Teil überfluteten Wiese im Berchtesgadener Land. „So dreht ein Weiderind gern trotz vorhandenen Unterstands sein Hinterteil gegen die Hauptwindrichtung und trotzt so Sturm, Regen oder eventuellem Hagel“. Foto: Peter Kneffel/dpa

Drei Kühe stehen auf ihrer zum großen Teil überfluteten Wiese im Berchtesgadener Land. „So dreht ein Weiderind gern trotz vorhandenen Unterstands sein Hinterteil gegen die Hauptwindrichtung und trotzt so Sturm, Regen oder eventuellem Hagel“. Foto: Peter Kneffel/dpa

Jetzt weiterlesen!
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus