Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.10.2019, 21:48 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Mindestens 38 Tote bei Protesten im Irak

Den vierten Tag in Folge gehen die Demonstrationen im Irak weiter. Die Wut ist groß, weil Reformversprechen seit langem nicht eingehalten werden. Die höchste moralische Stimme des Landes mahnt.

Irakische Sicherheitskräfte blockieren eine Straße. Die Beamten gehen in der Hauptstadt Bagdad mit Gewalt gegen die Proteste vor. Foto: Khalid Mohammed/AP/dpa

Irakische Sicherheitskräfte blockieren eine Straße. Die Beamten gehen in der Hauptstadt Bagdad mit Gewalt gegen die Proteste vor. Foto: Khalid Mohammed/AP/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick