Aktualisiert: 27.08.2019, 18:30 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Chaos in Rom: Sterne wollen Conte als Premier erzwingen

In der italienischen Regierungskrise geht es drunter und drüber. Die möglichen neuen Regierungspartner werfen sich gegenseitig Blockade vor. Die Sterne setzen den Sozialdemokraten das Messer auf die Brust. Der Staatspräsident muss nun einen Ausweg aus der Sackgasse finden.

Nicola Zingaretti, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Italien, bei einer Pressekonferenz in Rom. Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press

Nicola Zingaretti, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei in Italien, bei einer Pressekonferenz in Rom. Foto: Cecilia Fabiano/LaPresse via ZUMA Press

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus