Aktualisiert: 23.09.2022, 06:41 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Vereinte Nationen

Kalte Schulter von Lawrow - 23 Minuten im UN-Sicherheitsrat

Wer gehofft hatte, die mächtigsten Außenminister der Welt könnten im UN-Sicherheitsrat Fortschritte im Ukraine-Krieg erreichen, wurde enttäuscht. Das Gremium in New York erlebt einen Tiefpunkt.

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (r) äußert sich im UN-Sicherheitsrat in New York zur Lage in der Ukraine. Foto:Mary Altaffer/AP/dpa

© Mary Altaffer/AP/dpa

Russlands Außenminister Sergej Lawrow (r) äußert sich im UN-Sicherheitsrat in New York zur Lage in der Ukraine. Foto:Mary Altaffer/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.