29.01.2021, 05:06 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Schäuble: Kampf gegen Hass und Hetze bleibt auf Tagesordnung

„Erst sind es Worte, und am Ende sind es Taten gegen Minderheiten oder auch gegen Menschen, die Verantwortung übernehmen wie Walter Lübcke“, sagt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv

„Erst sind es Worte, und am Ende sind es Taten gegen Minderheiten oder auch gegen Menschen, die Verantwortung übernehmen wie Walter Lübcke“, sagt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv

Jetzt weiterlesen!

GN-Online für nur 0,99 € einen Monat lang in Ruhe testen!

 Voller Zugriff auf alle GN-Online-Inhalte
 News, Videos und Bildergalerien
GN-App für Smartphone und Tablet inklusive
 Monatlich kündbar

Darüber spricht die Grafschaft: Abonnenten lesen aktuell vor allem diese GN-Artikel:
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus