Aktualisiert: 27.01.2020, 13:32 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Salvini erlebt bei Regionalwahl in Italien Niederlage

Er wollte den „Supersieg“, nun kommt die Enttäuschung: Italiens lautstarkem Oppositionschef Matteo Salvini gelingt bei einer wichtigen Regionalwahl doch nicht der erhoffte Schlag gegen die Regierung in Rom. Doch seine Rivalen können nicht wirklich aufatmen.

Matteo Salvini spricht während einer Wahlkampfveranstaltung in der Emilia-Romagna. Foto: Stefano Cavicchi/LaPresse/AP/dpa

Matteo Salvini spricht während einer Wahlkampfveranstaltung in der Emilia-Romagna. Foto: Stefano Cavicchi/LaPresse/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus