gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Wir berichten für dich von den Plätzen in der Region.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
2022-06-mlueken
Martin Lüken,
Sportredakteur
17.10.2022, 16:26 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Nach Antisemitismus-Vorwürfen

Prozess gegen Gil Ofarim auf unbestimmte Zeit verschoben

In einer Woche sollte Gil Ofarim vor Gericht stehen: Der Musiker hatte Antisemitismus-Vorwürfe gegen einen Hotel-Mitarbeiter erhoben. Die Justiz glaubte ihm aber nicht - und klagte den 40-Jährigen an. Nun folgte eine unerwartete Entscheidung.

Der Sänger Gil Ofarim im Januar 2020. Foto:Tobias Hase/dpa

© Tobias Hase/dpa

Der Sänger Gil Ofarim im Januar 2020. Foto:Tobias Hase/dpa

Von Birgit Zimmermann und André Jahnke, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.