Aktualisiert: 06.05.2020, 23:14 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Polen verschiebt Präsidentenwahl auf späteres Datum

Das Tauziehen um die Wahl des Staatsoberhaupts in Polen ist offenbar vorbei. Am Mittwochabend gelang PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski eine Einigung mit abtrünnigen Fraktionsmitgliedern. Sie wollen nun einer reinen Briefwahl zustimmen - und der Urnengang wird verschoben.

Jaroslaw Kaczynski, Vorsitzender der nationalkonservativen Regierungspartei PiS, hebt während einer Parlamentssitzung. Foto: Grzegorz Banaszak/ZUMA Wire/dpa

Jaroslaw Kaczynski, Vorsitzender der nationalkonservativen Regierungspartei PiS, hebt während einer Parlamentssitzung. Foto: Grzegorz Banaszak/ZUMA Wire/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.