14.07.2022, 15:20 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Katholische Kirche

Papst fordert „null Toleranz“ bei Missbrauch

Fälle sexuellen Missbrauchs durch Geistliche erschüttern weltweit seit Jahren die katholische Kirche. Diese Realität dürfe nicht verheimlicht werden, sagt nun Papst Franziskus.

Es dürfe keine Scham davor geben, Missbrauchsfälle anzuzeigen, sagt der Papst. Foto:Evandro Inetti/ZUMA Press Wire/dpa

© Evandro Inetti/ZUMA Press Wire/dpa

Es dürfe keine Scham davor geben, Missbrauchsfälle anzuzeigen, sagt der Papst. Foto:Evandro Inetti/ZUMA Press Wire/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.