09.04.2019, 14:44 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Müntefering fordert mehr Ermutigung für Engagement im Alter

Die Rente mit 67 brachte er trotz Kritik auf den Weg - auch in der heutigen Debatte verteidigt er die ungeliebte Reform. Und doch hält Ex-Sozialminister Müntefering das feste Rentenalter für einen kulturellen Irrtum.

Franz Müntefering: „Die Menschen dürfen nicht den Eindruck haben, dass man sie nicht mehr braucht.“ Foto: Karlheinz Schindler

Franz Müntefering: „Die Menschen dürfen nicht den Eindruck haben, dass man sie nicht mehr braucht.“ Foto: Karlheinz Schindler

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.