18.09.2022, 09:43 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Britische Geheimdienste

Moskau verstärkt in Ukraine Angriffe mit Langstreckenraketen

Angesichts der Rückschläge an der Frontlinie scheint Russland verstärkt zivile Ziele mit Langstreckenraketen zu attackieren. Das schreiben britische Geheimdienste.

Retter helfen Menschen bei der Flucht aus einem überschwemmten Gebiet, nachdem ein russischer Raketenangriff den Damm eines Stausees in der Nähe von Krywyj Rih, dem Geburtsort von Präsident Selenskyj, zerstörte. Foto:Uncredited/Ukrainian Emergency Service/AP/dpa

© Uncredited/Ukrainian Emergency Service/AP/dpa

Retter helfen Menschen bei der Flucht aus einem überschwemmten Gebiet, nachdem ein russischer Raketenangriff den Damm eines Stausees in der Nähe von Krywyj Rih, dem Geburtsort von Präsident Selenskyj, zerstörte. Foto:Uncredited/Ukrainian Emergency Service/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.