01.06.2022, 14:18 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Konflikte

Möglicher Syrien-Einsatz - Erdogan nennt konkrete Ziele

Einige Nato-Partner haben aus Protest gegen eine Offensive der Türkei gegen die YPG in Nordsyrien ihre Waffenlieferungen ausgesetzt. Der türkische Präsident Erdogan konkretisiert nun seine Pläne.

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, nimmt an einer Pressekonferenz nach dem Nato Sondergipfel im Nato Hauptquartier teil. Foto:Markus Schreiber/AP/dpa

© Markus Schreiber/AP/dpa

Recep Tayyip Erdogan, Präsident der Türkei, nimmt an einer Pressekonferenz nach dem Nato Sondergipfel im Nato Hauptquartier teil. Foto:Markus Schreiber/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.