Aktualisiert: 02.06.2022, 09:13 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Waffenlieferungen an Ukraine

Melnyk: Können Scholz endlich „von Herzen“ Danke sagen

Das Eis sei „gebrochen“, sagt Ukraines Botschafter Melnyk nach der Ankündigung Berlins, Kiew ein modernes Flugabwehrsystem zu liefern. Das bedeute eine „Zeitenwende für die Ukraine“. Kritik kommt erneut von CDU-Chef Merz.

Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hatte der Bundesregierung in den vergangenen Monaten immer wieder zu große Zurückhaltung bei der Lieferung von Waffen vorgeworfen. Foto:Soeren Stache/dpa

© Soeren Stache/dpa

Der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk hatte der Bundesregierung in den vergangenen Monaten immer wieder zu große Zurückhaltung bei der Lieferung von Waffen vorgeworfen. Foto:Soeren Stache/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.