Aktualisiert: 07.01.2020, 17:02 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Massenpanik bei Soleimani-Trauerzug: Mindestens 56 Tote

Seit Tagen versammeln sich im Iran die Trauernden, um Abschied von dem getöteten General Soleimani zu nehmen. Erst Zehntausende, dann Hunderttausende, in Teheran Millionen. Am letzten Tag der Trauerfeiern gibt es ein Gedränge mit verheerenden Folgen.

Die Särge des iranischen Generals Ghassem Soleimani und weiterer Getöteter werden durch die schiitische Hochburg Ghom gefahren. Foto: Amir Hesaminejad/Tasnim News Agency/AP/dpa

Die Särge des iranischen Generals Ghassem Soleimani und weiterer Getöteter werden durch die schiitische Hochburg Ghom gefahren. Foto: Amir Hesaminejad/Tasnim News Agency/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus