gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
Aktualisiert: 08.12.2022, 19:10 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Lateinamerika

Vorwurf der Rebellion: Perus abgesetzter Präsident in U-Haft

Die Justiz wirft ihm Rebellion und Verschwörung vor: Um mögliche Komplizen zu ermitteln und eine Flucht zu verhindern, muss der peruanische Ex-Präsident Castillo in Untersuchungshaft. Er soll noch versucht haben, in der mexikanischen Botschaft Zuflucht zu suchen.

Perus gestürzter Präsident Pedro Castillo wird auf das Polizeirevier in Lima eskortiert. Foto: Renato Pajuelo/AP/dpa

© Renato Pajuelo/AP/dpa

Perus gestürzter Präsident Pedro Castillo wird auf das Polizeirevier in Lima eskortiert. Foto: Renato Pajuelo/AP/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.