gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Lernen Sie GN-Online erst einmal in Ruhe kennen.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
gdoerr
Guntram Dörr,
Chefredakteur
Aktualisiert: 14.10.2022, 15:55 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Parlamentswahl

Rechtspopulisten stützen neue schwedische Regierung

Zum ersten Mal werden die rechtspopulistischen Schwedendemokraten an der Regierungsarbeit beteiligt. Ihre neue Macht wird sich auch auf die schwedische Einwanderungspolitik auswirken.

Johan Pehrson (l-r), Chef der Liberalen, Jimmie Akesson, Chef der Schwedendemokraten, Ulf Kristersson, Chef der Moderaten Sammlungspartei und Ebba Busch, Chefin der Christdemokraten haben sich auf eine Regierungsgrundlage geeinigt. Foto:Jonas Ekströmer/Tt/TT News Agency/AP/dpa

© Jonas Ekströmer/Tt/TT News Agency/AP/dpa

Johan Pehrson (l-r), Chef der Liberalen, Jimmie Akesson, Chef der Schwedendemokraten, Ulf Kristersson, Chef der Moderaten Sammlungspartei und Ebba Busch, Chefin der Christdemokraten haben sich auf eine Regierungsgrundlage geeinigt. Foto:Jonas Ekströmer/Tt/TT News Agency/AP/dpa

Von Steffen Trumpf, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.