Aktualisiert: 23.05.2022, 15:47 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Krieg in der Ukraine

Russischer Soldat in Kiew zu lebenslanger Haft verurteilt

In Kiew endet der erste Kriegsverbrecherprozess nach dem Angriff Russlands. Ein russischer Soldat soll einen wehrlosen Zivilisten erschossen haben. Viele weitere Prozesse dürften folgen.

Der russische Soldat musste sich wegen der Tötung eines unbewaffneten Zivilisten vor Gericht verantworten. Foto:Efrem Lukatsky/AP/dpa

© Efrem Lukatsky/AP/dpa

Der russische Soldat musste sich wegen der Tötung eines unbewaffneten Zivilisten vor Gericht verantworten. Foto:Efrem Lukatsky/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus