Aktualisiert: 04.06.2022, 19:54 Uhr / Lesedauer: ca. 5min

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Russland und die Ukraine liefern sich in der Region Luhansk einen erbitterten Kampf um die Stadt Sjewjerodonezk. In Deutschland überlegt die SPD derweil, wie Kriegsprofiteure stärker zur Kasse gebeten werden können. Die Entwicklungen im Überblick:

Eine zerstörte Chemiefabrik in Sjewjerodonezk. Beim Kampf um die Großstadt in der Ostukraine scheint es ein Hin und Her zwischen russischen und ukrainischen militärischen Erfolgen und Rückschlägen zu geben. Foto:Unbekannt/GROUPDF/APA/dpa

© Unbekannt/GROUPDF/APA/dpa

Eine zerstörte Chemiefabrik in Sjewjerodonezk. Beim Kampf um die Großstadt in der Ostukraine scheint es ein Hin und Her zwischen russischen und ukrainischen militärischen Erfolgen und Rückschlägen zu geben. Foto:Unbekannt/GROUPDF/APA/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.