Aktualisiert: 18.09.2022, 20:17 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Russische Invasion

Krieg gegen die Ukraine: So ist die Lage

Der ukrainische Präsident beklagt Folter und wirft den Russen „Nazi“-Methoden vor. Auch international gibt es Forderungen, mutmaßliche Kriegsverbrechen aufzuklären. Moskau setzt indessen seine Raketenangriffe fort. Die News im Überblick.

Arbeiter stehen auf dem Waldfriedhof von Isjum am Grab eines nicht identifizierten Zivilisten. Dort wurden nach Angaben aus Kiew mehr als 400 Leichen gefunden. Die Menschen sollen ums Leben gekommen sein, als Russland die Stadt Ende März beschoss. Foto:Evgeniy Maloletka/AP/dpa

© Evgeniy Maloletka/AP/dpa

Arbeiter stehen auf dem Waldfriedhof von Isjum am Grab eines nicht identifizierten Zivilisten. Dort wurden nach Angaben aus Kiew mehr als 400 Leichen gefunden. Die Menschen sollen ums Leben gekommen sein, als Russland die Stadt Ende März beschoss. Foto:Evgeniy Maloletka/AP/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.