Wegen Wartungsarbeiten sind Aktualität und einige Funktionen dieser Seite bis voraussichtlich Samstagmittag eingeschränkt.
06.09.2022, 02:56 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Westjordanland

Journalistin starb „wahrscheinlich“ durch israelische Kugel

Dschenin gilt als Hochburg militanter Palästinenser. Während einer Razzia des israelischen Militärs wird dort im Mai eine bekannte TV-Reporterin getötet. Nun sind die internen Untersuchungen abgeschlossen.

Mitglieder des palästinensischen Journalistenverbandes halten während einer Demonstration Plakate mit dem Bild der in Dschenin getöteten Al-Dschasira-Reporterin Schirin Abu Akle in die Höhe. Foto:Mohammed Talatene/dpa

© Mohammed Talatene/dpa

Mitglieder des palästinensischen Journalistenverbandes halten während einer Demonstration Plakate mit dem Bild der in Dschenin getöteten Al-Dschasira-Reporterin Schirin Abu Akle in die Höhe. Foto:Mohammed Talatene/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.