Aktualisiert: 07.10.2022, 17:51 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Proteste

Iran: Gerichtsmedizin schließt Polizeigewalt gegen Amini aus

Mahsa Aminis Tod Mitte September hat landesweite Proteste im Iran ausgelöst. Ein Bericht soll nun bezeugen, dass sie wegen einer Erkrankung verstorben sein soll. Die Familie sagt, sie sei nicht krank gewesen.

Eine Iranerin beteiligt sich in Frankfurt an einer Demonstration gegen das politische Regime im Iran. Dabei hält sie ein Plakat mit dem Bild der 22-jährigen  Mahsa Amini in den Händen. Foto:Boris Roessler/dpa

© Boris Roessler/dpa

Eine Iranerin beteiligt sich in Frankfurt an einer Demonstration gegen das politische Regime im Iran. Dabei hält sie ein Plakat mit dem Bild der 22-jährigen Mahsa Amini in den Händen. Foto:Boris Roessler/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.