gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Wir recherchieren für Sie - Tag für Tag.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
ekemper3
Elisabeth Kemper,
Redakteurin
Aktualisiert: 01.12.2022, 06:08 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Artenschutz

Grünen-Politiker warnt vor Scheitern der Weltnaturkonferenz

Eine Million Tier- und Pflanzenarten sind weltweit vom Aussterben bedroht. Vor der Weltnaturkonferenz in Montreal pocht Jan-Niclas Gesenhues deshalb auf ein grundlegend neues Verhältnis zur Natur.

Ein toter Blei liegt im flachen Wasser vom deutsch-polnischen Grenzfluss Oder. Die Ausbreitung einer giftigen Alge gilt als wahrscheinlichste Ursache der Umweltkatastrophe, bei der massenhaft Fische verendeten. Foto: Patrick Pleul/dpa

© Patrick Pleul/dpa

Ein toter Blei liegt im flachen Wasser vom deutsch-polnischen Grenzfluss Oder. Die Ausbreitung einer giftigen Alge gilt als wahrscheinlichste Ursache der Umweltkatastrophe, bei der massenhaft Fische verendeten. Foto: Patrick Pleul/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 9,90 € 0,99 € im 1. Monat,
monatlich kündbar.

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.