Aktualisiert: 16.08.2022, 17:45 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Cum-Ex-Affäre

Generalstaatsanwaltschaft: Kein Verdacht gegen Scholz

Bundeskanzler Scholz soll am Freitag erneut vor dem Hamburger Untersuchungsausschuss aussagen. Jetzt weist erst einmal die Generalstaatsanwaltschaft in der Hansestadt eine Beschwerde in einem speziellen Fall ab.

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in der Steueraffäre erst kürzlich jede Verantwortung zurückgewiesen. Foto:Kay Nietfeld/dpa

© Kay Nietfeld/dpa

Bundeskanzler Olaf Scholz hatte in der Steueraffäre erst kürzlich jede Verantwortung zurückgewiesen. Foto:Kay Nietfeld/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
+++ Ticker +++