Aktualisiert: 27.03.2019, 17:36 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Sophia rettet nicht mehr: EU stoppt Marineeinsatz vor Libyen

Zehntausende Migranten sind in den vergangenen Jahren im Mittelmeer von europäischen Marineschiffen vor dem Ertrinken bewahrt worden. Doch bis heute gibt es keine Einigung, wie die Menschen verteilt werden könnten. Italien stellt sich deshalb quer - mit Folgen.

Die Fregatte „Augsburg“ übernahm den deutschen Anteil im Einsatz der Operation „Sophia“ vor der Küste von Libyen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Die Fregatte „Augsburg“ übernahm den deutschen Anteil im Einsatz der Operation „Sophia“ vor der Küste von Libyen. Foto: Mohssen Assanimoghaddam

Von Ansgar Haase, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.