Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.02.2020, 17:32 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

Ende der Odyssee? Kreuzfahrtschiff „Westerdam“ in Kambodscha

Es reichte schon, dass das Schiff aus Hongkong kam. Die „Westerdam“ musste tagelang durch asiatische Gewässer fahren, wegen der Angst vor Covid-19 durfte sie nirgends andocken - bis Donnerstag. Einem Aida-Schiff könnte eine ähnliche Odyssee drohen.

Das Kreuzfahrtschiff „Westerdam“ durfte in Kambodscha im Hafen von Sihanoukville anlegen. Foto: Heng Sinith/AP/dpa

Das Kreuzfahrtschiff „Westerdam“ durfte in Kambodscha im Hafen von Sihanoukville anlegen. Foto: Heng Sinith/AP/dpa

Weiterlesen?

Bitte melden Sie sich mit einem gültigen Abo oder Tagespass an.

Mit Tagespass jetzt lesen!

nur 0,99 €

Anmelden und Tagespass kaufen

Gutschein einlösen

Mit Abo immer informiert!

ab 1,99 €

GN-Online abonnieren

Abo-Angebote im Überblick