26.04.2020, 09:26 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Ecuador: Für tot erklärte Corona-Patientin ist am Leben

Die Verwechslung zweier Corona-Patienten sorgt in Ecuador für Aufsehen: Eine 74 Jahre alte Frau, die Ende März für tot erklärt worden war, tauchte nun lebendig wieder auf, wie Medien in dem südamerikanischen Land berichteten.

Männer mit Schutzanzügen laden vor einem Krankenhaus in Ecuador einen Sarg in einen Wagen. Foto: Marcos Pin Mendez/dpa/Archiv

Männer mit Schutzanzügen laden vor einem Krankenhaus in Ecuador einen Sarg in einen Wagen. Foto: Marcos Pin Mendez/dpa/Archiv

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Themen

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
+++ Ticker +++
Newsletter
Corona-Virus