12.08.2022, 07:00 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Klage gegen Bundestag

Die Erklärung der Schröder-Anwälte im Wortlaut

Gerhard Schröder will seine entzogenen Sonderrechte zurück. Seine Anwälte erklären: Die Entscheidung, dem Altkanzler die Sonderrechte zu entziehen, erinnere an einen „absolutistischen Fürstenstaat“.

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder steht seit Monaten wegen seinen Verbindungen zu russischen Energiefirmen und seiner Nähe zu Russlands Präsident Putin in der Kritik. Foto:Olivier Hoslet/epa/dpa

© Olivier Hoslet/epa/dpa

Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder steht seit Monaten wegen seinen Verbindungen zu russischen Energiefirmen und seiner Nähe zu Russlands Präsident Putin in der Kritik. Foto:Olivier Hoslet/epa/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.