gn-logo-signet1 Monat für 9,90 € 0,99 €

Wir recherchieren für Sie - Tag für Tag.

  • Voller Zugriff auf alle Inhalte
  • GN-App inklusive
  • Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
ekemper3
Elisabeth Kemper,
Redakteurin
Aktualisiert: 04.11.2022, 18:39 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

Angriffskrieg in der Ukraine

Justizminister Buschmann nach Luftalarm in Kiew im Keller

Viele Kabinettsmitglieder sind seit Kriegsbeginn bereits in die Ukraine gereist, um Flagge zu zeigen und Hilfe zu versprechen. Justizminister Buschmann macht Angebote, die über den Krieg hinausreichen.

Marco Buschmann (FDP, r), Bundesminister der Justiz, spricht mit Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko vor einem durch einen Drohnenangriff zerstörten Haus in der ukrainischen Hauptstadt. Foto:Anne-Beatrice Clasmann/dpa

© Anne-Beatrice Clasmann/dpa

Marco Buschmann (FDP, r), Bundesminister der Justiz, spricht mit Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko vor einem durch einen Drohnenangriff zerstörten Haus in der ukrainischen Hauptstadt. Foto:Anne-Beatrice Clasmann/dpa

Von Anne-Beatrice Clasmann, dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.

Angebot: 59,40 € 29,90 € zahlen,
6 Monate lesen

Voller Zugriff auf alle Inhalte
GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.

+++ Ticker +++