Aktualisiert: 12.12.2019, 22:10 Uhr / Lesedauer: ca. 4min

BKA spielte Anschlagsrisiko durch Anis Amri herunter

Warum wurde der spätere Weihnachtsmarkt-Attentäter nicht engmaschig überwacht oder festgenommen? Das könnte auch mit einer Einschätzung des BKA zusammenhängen. Die Behörde schürte Anfang 2016 Zweifel an der Glaubhaftigkeit von Hinweisen auf Anschlagspläne des Tunesiers.

Fahndungsfotos des Bundeskriminalamts vom Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri. Foto: -/Bundeskriminalamt/dpa

Fahndungsfotos des Bundeskriminalamts vom Berliner Weihnachtsmarkt-Attentäter Anis Amri. Foto: -/Bundeskriminalamt/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.