18.08.2022, 06:26 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Personalmangel

Beamtenbund: 360.000 fehlende Stellen im öffentlichen Dienst

In den kommenden Jahren gehen die sogenannten „Babyboomer“ in Rente - und im öffentlichen Dienst fehlt es bereits jetzt an neuem Personal. Wie können Berufe in diesem Bereich attraktiver gemacht werden?

Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender des Beamtenbundes dbb, warnt vor eklatanten Personallücken im Öffentlichen Dienst. Foto:Kay Nietfeld/dpa

© Kay Nietfeld/dpa

Ulrich Silberbach, Bundesvorsitzender des Beamtenbundes dbb, warnt vor eklatanten Personallücken im Öffentlichen Dienst. Foto:Kay Nietfeld/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.