01.07.2022, 17:44 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Wikileaks-Gründer

Assange legt Berufung gegen Auslieferung an die USA ein

Die Auslieferung des Wikileaks-Gründers Julian Assange an die USA rückt immer näher. In den USA drohen dem Australier bis zu 175 Jahre Haft. Nun hat Assange Berufung gegen seine Auslieferung eingelegt.

Unterstützer des Wikileaks-Gründers Assange vor dem Innenministerium in London. Der inhaftierte Wikileaks-Gründer Assange geht weiter juristisch gegen seine Auslieferung in die USA vor. Foto:Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

© Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Unterstützer des Wikileaks-Gründers Assange vor dem Innenministerium in London. Der inhaftierte Wikileaks-Gründer Assange geht weiter juristisch gegen seine Auslieferung in die USA vor. Foto:Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Newsletter
Corona-Virus