Aktualisiert: 03.10.2022, 14:29 Uhr / Lesedauer: ca. 2min

Terrorismus

Afghanische Frauen protestieren nach Anschlag auf Schule

43 Schülerinnen und Schüler kamen bei dem Anschlag auf eine Privatschule in Kabul ums Leben. Auch am dritten Tag danach gehen Frauen auf die Straße und fordern ein Recht auf Bildung.

Bei einem Bombenanschlag auf eine Privatschule in der afghanischen Hauptstadt Kabul waren  nach Angaben der Vereinten Nationen 43 Schülerinnen und Schüler ums Leben gekommen. Foto:Ebrahim Noroozi/AP/dpa

© Ebrahim Noroozi/AP/dpa

Bei einem Bombenanschlag auf eine Privatschule in der afghanischen Hauptstadt Kabul waren nach Angaben der Vereinten Nationen 43 Schülerinnen und Schüler ums Leben gekommen. Foto:Ebrahim Noroozi/AP/dpa

Von dpa

Premium-Inhalt
Dieser Inhalt ist zahlenden Lesern von GN-Online vorbehalten.
am beliebtesten

Nur 0,99 € für einen Monat!
GN-Online erst einmal in Ruhe kennenlernen.
 

größter Preisvorteil

6 Monate lesen für 1,15 €/Woche
Sparpreis für alle, die dauerhaft gut
informiert sein wollen.

GN-App inklusive
Mehr als 700 neue Artikel pro Woche
Anschließend monatlich kündbar

Copyright © Grafschafter Nachrichten / Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.