Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
13.04.2018, 12:21 Uhr

Zoll beschlagnahmt Ecstasy und Amphetamin in Gildehaus

Zollhund Spike hatte am Mittwochabend den richtigen Riecher. Er fand Drogen im Hohlraum der Kofferraumklappe eines niederländischen Autofahrers. Gegen den 26-jährigen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Zoll beschlagnahmt Ecstasy und Amphetamin in Gildehaus

Im Hohlraum der Kofferraumklappe im Auto eines 26-Jährigens fanden die Zöllner Ecstasy und Amphetamine. Foto: Hauptzollamt Osnabrück

gn Gildehaus. Osnabrücker Zöllner haben am Mittwoch bei einer Fahrzeugkontrolle im Gewerbegebiet Gildehaus 150 Ecstasytabletten und 115 Gramm Amphetamin im Wert von rund 1500 Euro entdeckt. Wie der Zoll mitteilte, gab der 26-jährige Fahrer an, aus Deventer (Niederlande) gekommen zu sein und dort in einer Fleischfabrik zu arbeiten. Er sei nun auf den Weg nach Quakenbrück um einen Bekannten zu besuchen. Die Frage nach mitgeführten Waffen, Betäubungsmitteln oder Bargeld verneinte er. Da der Reisende den Zöllnern gegenüber sehr nervös wirkte, entschlossen sich die Ermittler zu einer Intensivkontrolle des Autos. Hierbei kam auch Spürhund Spike zum Einsatz. Er zeigte auffallend starkes Interesse an dem Bereich der Kofferraumklappe. Dort stellten die Ermittler einen Hohlraum fest, indem sich ein Plastikbeutel mit 150 Ecstasytabletten und 115 Gramm Amphetamin befand. Die Drogen wurden beschlagnahmt. Wegen Verdachts der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln leiteten die Zöllner gegen den Reisenden ein Strafverfahren ein. Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Essen, Dienstsitz Nordhorn, übernommen.

Newsletter
Nichts verpassen! Newsletter abonnieren.
Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.