24.04.2020, 11:26 Uhr / Lesedauer: ca. 3min

VKV Bad Bentheim verschiebt Versammlung

Der Verkehrs- und Kulturverein Bad Bentheim hat beschlossen, die Jahreshauptversammlung wegen der Corona-Pandemie auf das Frühjahr 2021 zu verschieben. Der Vorstand bleibt bis dahin im Amt.

Der Verkehrs- und Kulturverein Bad Bentheim hofft, dass am 31. Mai wieder ein Konzert im Kurpark veranstaltet werden kann. Foto: VKV Bad Bentheim

Der Verkehrs- und Kulturverein Bad Bentheim hofft, dass am 31. Mai wieder ein Konzert im Kurpark veranstaltet werden kann. Foto: VKV Bad Bentheim

Bad Bentheim Der Vorstand des Verkehrs- und Kulturvereins Bad Bentheim (VKV)hat in seiner letzten Vorstandssitzung beschlossen, die in diesem Frühjahr eigentlich fällige Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen zum Vorstand aufgrund der aktuellen Corona-Situation um ein Jahr auf das Frühjahr 2021 zu verschieben.

Die Vorstandssitzung fand im Rahmen eines Video-Meetings statt. Alle Teilnehmer waren sich darin einig, dass eine Jahreshauptversammlung mit Wahlen auf jeden Fall im Rahmen einer Präsenzsitzung stattfinden sollte. Da im Moment nicht absehbar ist, wann das wieder möglich sein wird, wurde die Verschiebung um ein Jahr beschlossen.

Der geschäftsführende Vorstand mit Bernhard Bergmann (1. Vorsitzender), Roger Deters (2. Vorsitzender), Mareike Hülsbeck (Geschäftsführerin) und Jan Masselink (Rechnungsführer) bleibt ebenso wie der erweiterte Vorstand bis zu den Neuwahlen im nächsten Jahr im Amt.

Außerdem setzte sich der Vorstand mit den aktuell absehbaren Auswirkungen der Corona-Krise auf das Veranstaltungsprogramm des VKV auseinander. Dazu gehört auch die Kurparksaison mit dem Lampionfest. Gerhard Sypli hat wieder die sonntäglichen Kurparkkonzerte vorbereitet, die traditionell am Muttertag (10. Mai) beginnen sollten. Der Vorstand hat beschlossen, die Konzerte im Mai zunächst abzusagen. Ob das Konzert am 31. Mai (Pfingsten) stattfindet, wurde zunächst offengelassen. Da hier unter freiem Himmel ein Abstandsgebot gut eingehalten werden kann, würde der VKV gerne, sobald das möglich ist, wieder Normalität einkehren lassen. Das weitere Vorgehen wird eng mit der Fachklinik und der Stadt Bad Bentheim, die diese Konzerte finanzieren, abgestimmt. Das Lampionfest im August, das immer viele tausende von Besuchern anzieht, wird in diesem Jahr definitiv abgesagt. Weitere wichtige Aufgabenbereiche sind die Wander- und Radwanderangebote des VKV. Die geführten Wanderungen und Radwanderungen sind in Absprache mit der Touristinformation bis zum 10. Mai abgesagt.

Diese Outdoor-Aktivitäten sind für den Bad Bentheim Tourismus ein ganz wichtiges Angebot. Eine Befragung im Rahmen der Hotelbedarfsanalyse, die im letzten Jahr in Bad Bentheim durchgeführt wurde, hat ergeben, dass 80 Prozent der touristischen Hotelgäste angegeben haben, gerade wegen dieser Angebote nach Bad Bentheim zu kommen. Hinzu kommen noch die Nutzung des Badeparks und der Mineraltherme. Der Verkehrs- und Kulturverein hofft, dass gerade diese gesundheitsfördernden Urlaubsaktivitäten bald wieder in Anspruch genommen werden können. Für die Hotellerie und Gastronomie wäre das ganz wichtig.

Im letzten Jahr hat der VKV fast 2000 Wander- und Radwanderkarten an Touristen verkauft. Das ist nicht nur eine wichtige Einnahmequelle zur Finanzierung der vielen Vereinsaktivitäten. Es zeigt auch, wie gut das Angebot in der gesamten Obergrafschaft angenommen wird. Üblicherweise werden von der Radwandergruppe unter der Führung von Heiner Schoppen alle Radrouten im Frühjahr abgefahren, Schilder gesäubert und auf Vollständigkeit überprüft. Das ist in diesem Jahr bislang nur eingeschränkt passiert. Sobald die Einschränkungen aufgrund der Corona-Krise gelockert werden, soll die Überprüfung sämtlicher Strecken nachgeholt werden. Gerade die gute Ausschilderung, Sauberkeit der Schutzhütten und gute Befahrbarkeit der Strecken wird von den Gästen immer wieder gelobt und ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal. Daran wird auch weiterhin festgehalten.

Das Jahr 2020 wird für die Tourismusbrache - auch in der Grafschaft - eine riesige Herausforderung werden. Der Verkehrs- und Kulturverein Bad Bentheim hofft aber zumindest für die zweite Saisonhälfte auf eine gewisse Normalisierung.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus
Themenseite