Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
04.06.2018, 15:39 Uhr

„The Cadillac Kings“: Konzert am Freitag im „Treff 10“

Im Jugendhaus „Treff 10“ an der Kirchstraße steht am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr die Band „The Cadillac Kings“ auf der Bühne. Die Briten mischen Stilformen des Blues mit Rock‘n‘Roll und Rockabilly.

„The Cadillac Kings“: Konzert am Freitag im „Treff 10“

„The Cadillac Kings“ haben sich dem Swing- und Jump-Blues der 1940er- und 1950er-Jahre verschrieben und mischen das Ganze mit Rock‘n‘Roll und Rockabilly.Foto: privat

Bad Bentheim Das Tanzbein schwingen zu den Rhythmen von Rock‘n‘Roll und Blues können Gäste am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr im „Treff 10“ an der Kirchstraße in Bad Bentheim. Die Konzertinitiative „Alternation“ im Jugendhaus Bad Bentheim holen gemeinsam mit der Konzeptagentur „JH Blues Vibrations Agency“ aus Bünde die „Cadillac Kings“ aus England auf die Bühne. Das ist der erste Auftritt der bundesweiten Konzertreihe „Blues Vibrations“.

Die „Cadillac Kings“ legen auf ihrem Weg zur Bluesnacht in Petershagen einen Zwischenstopp in Bad Bentheim ein. In der Besetzung mit Piano und Akkordeon, mit Gitarre, (Kontra-)Bass und Schlagzeug sowie Bluesharp decken sie ein breites Spektrum von unterschiedlichen Jazz-, Blues- und Rockstilen ab. Sie haben sich dem Swing- und Jump-Blues der 1940er- und 1950er-Jahre verschrieben und mischen das Ganze mit einer Prise Rock’n’Roll und Rockabilly. Professionell covern sie Stücke von Louis Jordan, Joe Liggins oder Wynonie Harris, aber die meisten Stücke haben sie selbst geschrieben.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 haben sie mit vielen Blues-, Rock- & Roots-Größen wie John Mayall, „The Fabulous Thunderbirds“, Rod Piazza, Lazy Lester, Magic Slim, Lil‚ Ed & His Blues Imperials, RJ Mischo, Louisiana Red, Little Feat und Delbert McLinton auf der Bühne gestanden. Sie haben für ihre Liveauftritte und mittlerweile fünf CDs zahlreiche Auszeichnungen erhalten.

Ihr fünftes Album „The Secret Of My Success“ wurde im Dezember 2016 von der „Independent Blues Broadcasters Association“ in Großbritannien als eine der „besten drei Veröffentlichungen von 2016“ (neben Kaz Hawkins & Joe Bonamassa) nominiert. Die Band, die schon die Royal Albert Hall in London gefüllt haben, ist mittlerweile seit über 15 Jahren auf den Bühnen in ganz Europa, von den Kanaren bis in den Norden Norwegens, unterwegs. Mit Bad Bentheim geben sie ihr erstes Konzert in Deutschland.

Als Vorgruppe tritt „Pappen“ Geert-Hermann Meyer mit seiner Band „bluespam“ auf. „Bluespam“ sind: „Pappen“ Geert-Hermann Meyer (Bass), „Alex“ Alexander Rosenhof (Guitars und Leadvocals), Heino Sluet (Mundharmonika) und Frank Boestfleisch (Drums). Sie bieten facettenreichen Blues(rock) mit Mundharmonika. Nach Angaben der Veranstalter erwartet die Besucher ein interessantes Programm mit aktuellen Eigenkompositionen und Interpretationen diverser Klassiker.

Tickets für das Konzert gibt es im Vorverkauf zum Preis von 8 Euro im UJH Bad Bentheim sowie allen weiteren bekannten Reservix-Vorverkaufsstellen oder online auf www.reservix.de. An der Abendkasse beträgt der Eintritt 13 Euro.

Lesermeinung
Bitte melden Sie sich an, um Kommentare lesen und schreiben zu können.