20.05.2020, 15:43 Uhr / Lesedauer: ca. 1min

Schmuggler verstecken Drogen zwischen Lebensmitteln

Eine unbekannte Substanz und etwa vier Kilogramm Ecstasy haben Bundespolizisten in einem Kofferraum gefunden. Sie kontrollierten den Wagen an der Autobahn bei Bad Bentheim.

Die beschlagnahmten Drogen. Foto: Bundespolizei

Die beschlagnahmten Drogen. Foto: Bundespolizei

Waldseite Versteckt zwischen Fisch und anderen Lebensmitteln haben Bundespolizisten am Montagabend zwei Beutel mit rund vier Kilogramm Ecstasy-Tabletten in einem Kofferraum gefunden. Außerdem wurde ein Beutel mit rund 500 Gramm einer bislang unbekannten Substanz gefunden. „Um welches Rauschgift es sich dabei genau handelt, muss erst eine Untersuchung im Labor ergeben“, berichtet die Bundespolizei. Allein das beschlagnahmte Ecstasy habe im Straßenverkauf einen Wert von rund 32.000 Euro.

Die beiden Drogenschmuggler sitzen jetzt in Untersuchungshaft. Die beiden waren den Grenzschützern am Montag auf der Autobahn 30 bei Bad Bentheim aufgefallen. Sie kontrollierten den 58-jährigen Fahrer und seinen 48-jährigen Beifahrer. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden wegen der illegalen Einfuhr einer nicht geringen Menge Betäubungsmittel vorläufig festgenommen und Beamten des Zollfahndungsamtes Essen für weitere Ermittlungen übergeben.

  • Drucken
  • Kommentare 0
  • rating rating rating rating rating
Copyright © Grafschafter Nachrichten - Weiterverwendung und -verbreitung nur mit Genehmigung.
Corona-Virus